Die Yoga Asana Baum – bleib stabil in Vrksasana. Der Baum – Vrksasana in Sanskrit – ist eine der tollsten Asana für die Balance für Yoga Einsteiger. Die Übung fördert aber auch die Fitness und zählt zu den Yoga Stellungen mit großer Wirkung auf Körper und den geistigen Zustand. Im Artikel erhältst du eine Anleitung um den Yoga Baum gesundheitsfördernd einzunehmen und lernst alles über die Effekte und die einzelnen Schritte des Yoga Baum.

Yoga Baum

So geht der Baum richtig

Um die Haltung von Vrksasana zu üben stehst du geerdet mit beiden Füßen eng aneinander auf deiner Matte. Einatmend führst du deine Arme gerade über deinen Kopf. Verlagere deinen Schwerpunkt auf ein Bein und hebe das andere Bein etwas von der Matte ab. Platziere die Fußsohle mit oder ohne Hilfe deiner Hand an deinen Oberschenkel. Lasse dein Standbein in einer geraden Linie und kippe mit deiner Hüfte nicht zur Seite. Das gehobene Knie zeigt zur Außenseite und die Hände strecken sich über deinen Kopf nach oben. Konzentriere dich auf einen unbeweglichen Punkt, um die Balance zu finden und mache deinen Hintern und die Beine stabil indem du die Muskeln anspannst. Halte den Baum für ein paar Ein- und Ausatmungen und wiederhole den Baum mit dem anderen Bein.

Weitere Yoga Übungen für dich:

So ist Yoga Baum leichter

Für Beginner gibt es hier im Artikel ein paar Tipps, wie die Übung einfacher gelingt. Bevor du dein Gleichgewicht auf ein Bein bringst, hebe die Zehen von der Matte ab und setze sie einzeln zurück zum auf die Yogamatte. Mit diesem Trick hast du einen sicheren Stand. Fixiere als Hilfe einen festen Punkt. Das hilft sehr gut dabei, die Balance besser halten zu können. Du kannst deinen Fuß genauso unten am zweiten Fuß oder an der Wade anbringen, es muss nicht ganz oben sein. Spanne die Muskeln im Standbein an und versuche, Oberkörper und Beine gerade zu halten. Sobald du spürst dass du kippen wirst hilft es, den großen Zeh tiefer in den Untergrund zu pressen um wieder Standfestigkeit zu bekommen.

Der Baum für innere und äußere Harmonie

Die Asana hat viele angenehme Effekte auf unseren Körper. Die Gesundheit profitiert von der Asana aber auch auf unser Wohlbefinden wirkt die Yoga Pose stärkend. Auf einem Bein zu stehen fördert natürlich die Balance. Zusätzlich verbessert er unsere Konzentration und wirkt beruhigend auf unser Gemüt. Vrksasana stärkt damit die innere Entspannung und sorgt für geistige Entspannung. In der Asana werden die Muskulatur in den Beinen und im Gesäßmuskel trainiert, während angenehm gedehnt werden. Der Baum ist demzufolge gerade für weniger Yoga Erfahrene eine nicht ganz so anspruchsvolle aber gleichzeitig wirkungsvolle Übung, um innerlich und äußerlich zur Ruhe zu kommen.