Hatha Yoga – alles was du über den Yoga-Stil erfahren musst in diesem Blog. Hatha ist gleichbedeutend mit Kraft oder Energie und ist im Yoga einer der ursprünglichsten Yoga Richtungen. Hatha Yoga beinhaltet die klassischenInhalte der Yoga Praxis wie Körperhaltungen, Atemübungen und Meditation. Mit Zielstrebigkeit schaffst du über diesen Yogastil, deinem Leib frische psychisches und physishes Wohlergehen zu geben, dein Innenleben zu entspannen und deinen Körper mit klassischen Körperhaltungen, den Asanas, zu Fitness zu verhelfen. Der Hatha Yogastil eignet sich gleichermaßen für Unerfahrene als auch für Menschen, die schon viel Yoga Erfahrung haben. Anfänger lernen in im Hatha Yoga die Yoga Übungen Schritt für Schritt und Yoga Könner mögen den Yogastil, da es ein Yoga-Stil der dem Körper aber auch dem Geist sehr gut tut.

Hatha Yoga

Asanas, Pranayama und Meditation

Hatha Yoga vereint Asanas mit Meditation und Atemübungen (Pranayama). Durch diese abwechslungsreiche Gestaltung von der Yoga Praxis gelangst du zu frische Kraft und Energie und lernst genauso den eher spirituellen Teil von Yoga kennen. Die körperlichen Übungen, die Asanas, fördern die Muskeln des gesamten Körpers. In gut überlegten Körperhaltungen fördert die Hatha Yoga Praxis deine Power und Dehnbarkeit. Du spürst eine angenehme Dehnung in allen Muskeln, Sehnen und Bänder und Stellungen wie der herabschauende Hund gehen auf die Muskeln und harmonisieren gleichzeitig. Richtiges Atmen und meditieren beruhigt die Gedanken und gibt Kraft. Atemübungen (Pranayama), helfen dir ganz bei dir zu sein, vertiefen die Lungenfunktion und wirken positiv auf dein Wohlbefinden.

Für wen ist Hatha Yoga der passende Yogastil?

Hatha Yoga ist ein Yoga-Stil, der einer der beliebtesten für Yoga Neulinge ist. Ein bisschen Geduld brauchst du als Anfänger natürlich, um die Asanas korrekt auszuführen – doch du wirst merken, wie dein Körper mehr Kraft erhält, du mehr Muskeln erhältst und dir das regelmäßige Üben Kraft für den Alltag gibt. Alles braucht seine Zeit – Hatha Yoga ist ein langsamer Yoga-Stil und die Hatha Praxis ist so konzipiert, dass die einzelnen Schritte gut nachvollzogen werden können. Als Yoga Neuling bietet dir Hatha Yoga das Eintauchen in das ursprüngliche Yoga, da du nicht nur die besten Asanas ausführst, sondern in gleichem Maße Meditation und Atemübungen gelernt werden Genauso ist das traditionelle Hatha Yoga für Yoga Fans passend die schon länger Yoga machen. Hast du bereits mehr Kraft, fallen dir die verschiedenen Haltungen leichter, beanspruchen aber trotzdem sämtliche Muskeln deines Körpers. Bist du verletzt oder schwanger kannst du oft trotzdem Hatha Yoga üben – auf was diese Menschen achten müssen, kann dir vom Yogalehrer im Einzelfall erläutert werden. Hatha Yoga inspiriert auf jeden Fall und kombiniert die tollsten Methoden des Yoga.. Probiere es selbst aus!